Frühlingsrennen 1/4 2019

10/03/2019

Erstes Frühlingsrennen dieses Jahr. Meine Kondition und meine Form stimmen noch nicht ganz. Diese Rennen in Hindelbank sind super, um einem seine Form aufzuzeigen und etwas Rennhärte zu erlangen. Ich war diesen Winter/Frühling mehrmals krank und konnte dann nicht trainieren, aber davor wurde wohl fast niemand verschont und deshalb zählt diese Ausrede nicht.

Es gab glücklicherweise kaum Regen, nur ein paar Tropfen, welche die Gegebenheiten der Fahrbahn nicht  zu einträchtigen vermochten. Dafür aber doch recht starkten Wind, welcher uns in unserer 5er Gruppe doch sehr beanspruchte.

Aber erst mal zum Anfang. Kurz nach den Start fühlte ich schon, dass ich nicht wirklich fit war. Mein Hals, Schnupfen und selbst das Atmen fiel mir zwischenzeitlich recht schwer. Das Tempo war wie immer hoch und wir fuhren die erste Rund mit fast einem 42 km/h Schnitt. Da dachte ich mir schon, dass ich wohl den Anschluss früher oder später verlieren würde. Bereits in der 2. Runde war es dann soweit, es wurde ein Loch aufgerissen und eine ca. 10 köpfige Gruppe setzte sich ab. Die ersten Verfolger, zu denen auch ich mich zählen durfte, setzen sich ebenfalls vom Rest ab und nahmen die Verfolgung auf. Somit gab es 3 Gruppen. 10 in der ersten, 5 in der Verfolgergruppe und der Rest. Dass wir die Übermacht in der Führung nicht mehr einholen konnten, wurde uns schnell klar. Also versuchten wir das Beste zu machen und lösten uns regelmässig mit der Führungsarbeit ab. Mir ging es von Runde zu Runde schlechter und in der 4. war ich froh, meine Arbeit überhaupt noch erfüllen zu können. Bereits am zweitletzten Anstieg im Krauchthal wurde zum Angriff geblasen. Ich war ziemlich am Ende meiner Kräfte und konnte das Tempo nicht mithalten. Die 5er Gruppe zerriss in zwei 2er Gruppen und ich. Es gelang mir zwar die zwei vor mir wieder einzuholen, aber kostete mich dieser Effort so viel Kraft, dass ich beim Schlusssprint nur noch die Hintern der Jungs sah. Somit war dieses Rennen für mich eher eine Debakel, als eine Motivation für nächstes Wochenende.

 

 

 

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

über mich.

Radfahren ist meine Leidenschaft. Ich fahre und trainiere aus Freude am Sport. Trotzdem fahre ich so einige Wettkämpfen in der Schweiz und im anliegenden Ausland.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
Keinen Beitrag mehr verpassen!
Aktuelle Beiträge:

TdS Challenge in Langnau i. E

06/23/2019

Berner Rundfahrt/ Seeland Classic 2019

05/19/2019

Nationales Zeitfahren in Thun

05/05/2019

1/6
Please reload

  • Strava Grau neu
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

Mein Name ist Michael Sigrist und ich liebe es mit dem Rennrad zu fahren

Wann immer möglich, trainiere ich für das Radfahren. Hierfür kommen mehrere Trainingsformen zur Anwendung

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis