Frühlingsrennen Hindelbank

25/03/2017

Zwei unserer Fahrer stellten sich dem vierten und letzten Frühlingsrennen 2017 in Hindelbank. Nach der Vorbereitung in Spanien sahen sie sich nun bereit dazu. Es war ein starkes Feld und es wurde auch bereits ab dem Start zügig gefahren. Der Favorit und mehrmalige Gewinner setzte sich bereits in der zweiten Runde, nachdem zuvor andere es mehrmals versucht hatten, ab. Er zeigte seine konstante Stärke und konnte, sicherlich auch dank der unorganisierten Verfolgung, vom Feld nicht mehr eingeholt werden. Nichts desto trotz zeigte er eine starke Leistung, bedenke man den starke Wind, der es ihm nicht leichter machte. Michael konnte sich gut im Feld unterbringen und lies sich bei den häufigen Attacken nicht abschütteln. Am Ende musste er sich zwar mit dem 30. Rang zufrieden geben, war aber immer in der Spitzengruppe dabei und erreichte das Ziel mit einem 40 h/km Schnitt. Philipp musste leider das Feld bereits in der zweiten Runde, aufgrund der häufigen und heftigen Attacken und seinen noch bescheidenen Trainingskilometern ziehen lassen. Beide Fahrer sahen das Rennen als Training und als Einstufungsbarometer ihrer Form. Am Ende zählt ja die Freude am Fahren und das keiner gestürzt war. (Michael)

 

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

über mich.

Radfahren ist meine Leidenschaft. Ich fahre und trainiere aus Freude am Sport. Trotzdem fahre ich so einige Wettkämpfen in der Schweiz und im anliegenden Ausland.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
Keinen Beitrag mehr verpassen!
Aktuelle Beiträge:

TdS Challenge in Langnau i. E

06/23/2019

Berner Rundfahrt/ Seeland Classic 2019

05/19/2019

Nationales Zeitfahren in Thun

05/05/2019

1/6
Please reload

  • Strava Grau neu
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

Mein Name ist Michael Sigrist und ich liebe es mit dem Rennrad zu fahren

Wann immer möglich, trainiere ich für das Radfahren. Hierfür kommen mehrere Trainingsformen zur Anwendung

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis