Tour Transalp 2016 (Österreich/Italien)

02/07/2016

Lieben oder Hassen

 

Eine Veranstaltung der besonderen Klasse. Nicht nur die ausgewählten Strecken, sondern auch die ganze Organisation rund herum ist ein grosses Lob wert. Es waren so viele Eindrücke in so kurzer Zeit, traumhafte aber auch harte Momente. Zum Sortieren musste man sich etwas Zeit nehmen. Ich denke ich spreche für alle, egal welche Zeit man fuhr, wenn ich sage, dass wir alle jeden Tag auf die Zähne beissen und das Brennen der Beine ignorieren mussten. Jeder Tag aufs Neue eine Herausforderung.

Bei diesem Rennen fährt man in Zweierteams und man ist verpflichtet, sofern man eine gute Zeit fahren will, zueinander zu schauen und sich gegenseitig zu motivieren und zu helfen (ganz unser Teammotto). Auch die Tatsache jeden Tag an einem anderen Ort ins Ziel zu kommen bzw. zu starten war ein unvergessliches Erlebnis. Die Regionen traumhaftschön und wir hatten" Kaiserliches Wetter". Es empfielt sich auch etwas schwindelfrei zu sein, denn es geht nur hoch oder runter. Waagerecht wird hier ganz klein geschrieben. Natürlich gab es Momente, wo wir die Berge verfluchten. Es war ein ewiges hin und her zwischen Freud und Leid (Foto). Aber am Ende der letzten Etappe waren wir überglücklich es geschafft zu haben und wünschten uns es sei noch nicht vorbei oder ginge möglichst bald wieder los. Wir schlossen das Rennen mit dem 44 Rang von total 89 Herrenteams. Ein Muss für jeden Bergfahrer!

(Michael, Philippe)

 

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

über mich.

Radfahren ist meine Leidenschaft. Ich fahre und trainiere aus Freude am Sport. Trotzdem fahre ich so einige Wettkämpfen in der Schweiz und im anliegenden Ausland.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
Keinen Beitrag mehr verpassen!
Aktuelle Beiträge:

TdS Challenge in Langnau i. E

06/23/2019

Berner Rundfahrt/ Seeland Classic 2019

05/19/2019

Nationales Zeitfahren in Thun

05/05/2019

1/6
Please reload

  • Strava Grau neu
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

Mein Name ist Michael Sigrist und ich liebe es mit dem Rennrad zu fahren

Wann immer möglich, trainiere ich für das Radfahren. Hierfür kommen mehrere Trainingsformen zur Anwendung

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis